Discussion:
Gueterwagenheizung?
(zu alt für eine Antwort)
Christoph Schmitz
2017-02-27 10:43:13 UTC
Permalink
Hallo zusammen,
auf http://www.bahnen-im-rheinland.de/fdw.htm spekuliert der
Autor ueber den roten Behaelter am ersten Wagen. Seine Ideen
(Feuerloescher, Druckluftbehaelter) klingen fuer mich nicht
sehr plausibel, mir sieht das eher nach einer Gasflasche aus.
Wurden die Schuettgutwagen eventuell beheizt, damit die Kohle
im Winter nicht festfriert?

Christoph
Holger Koetting
2017-02-27 12:44:33 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Christoph Schmitz
Wurden die Schuettgutwagen eventuell beheizt, damit die Kohle
im Winter nicht festfriert?
Halte ich aufgrund der kurzen Verweildauer eher für
unwahrscheinlich. Frag doch mal beim Förderkreis Schmalspur
Alt-Hürth nach, die haben einen Schüttgutwagen mit so einer
Flasche rumstehen.
<Loading Image...>

Gruß,

Holger K. aus D.
--
Streckenstillegung? Nein, es wird nur nichts bestellt!

E-Mail: ***@gmx.de
Homepage: http://www.strassenbahn-darmstadt.de
Christoph Schmitz
2017-02-27 12:55:59 UTC
Permalink
Post by Holger Koetting
Hallo,
Post by Christoph Schmitz
Wurden die Schuettgutwagen eventuell beheizt, damit die Kohle
im Winter nicht festfriert?
Halte ich aufgrund der kurzen Verweildauer eher für
unwahrscheinlich.
Das Problem existiert definitiv. Moderne Wagen haben aus diesem
Grund stellenweise eine Isolierung aus Styropor oder so.
Post by Holger Koetting
Frag doch mal beim Förderkreis Schmalspur
Alt-Hürth nach, die haben einen Schüttgutwagen mit so einer
Flasche rumstehen.
<http://www.ksta.de/image/4651596/max/1920/1080/f999df75df276d8e9be78b54c8f5a90d/nq/img-1115-jpg.jpg>
Aha, also definitiv brennbares Gas. Die Beleuchtung ist aber
elektrisch (aufgesteckter Kasten oben mittig), also muss es
irgendweine Heizung sein.

Christoph
Ralph A. Schmid, dk5ras
2017-02-27 13:15:42 UTC
Permalink
Post by Christoph Schmitz
Das Problem existiert definitiv. Moderne Wagen haben aus diesem
Grund stellenweise eine Isolierung aus Styropor oder so.
Ja, und bei großen Kipper-LKWs, die im Vergbau rumfahren, werden
teilweise die Abgase durch Kanäle in der Mulde geleitet, damit das
Schüttgut immer antaut und nicht festfriert. Auch gab es im Bergbau
elektrisch beheizte Gütewrwagen. Warum also nicht auch per Gas?!


-ras
--
Ralph A. Schmid
http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/ http://www.kabuliyan.de/
Michael Kümmling
2017-02-27 19:24:18 UTC
Permalink
Post by Holger Koetting
Hallo,
Post by Christoph Schmitz
Wurden die Schuettgutwagen eventuell beheizt, damit die Kohle
im Winter nicht festfriert?
Halte ich aufgrund der kurzen Verweildauer eher für
unwahrscheinlich.
Die Wagen für Wählitz <-> Buna haben auch eine (allerdings elektrische)
Heizung, obwohl die dortige Strecke eher kurz ist.

Viele Grüße
Micha
Christoph Schmitz
2017-02-27 19:49:54 UTC
Permalink
Post by Michael Kümmling
Post by Holger Koetting
Hallo,
Post by Christoph Schmitz
Wurden die Schuettgutwagen eventuell beheizt, damit die Kohle
im Winter nicht festfriert?
Der Autor der Webseite wurde uebrigens mittlerweile von jemandem
per Mail aufgeklaert und hat den Text aktualisiert, womit meine
Vermutung bestaetigt wird.
Post by Michael Kümmling
Post by Holger Koetting
Halte ich aufgrund der kurzen Verweildauer eher für
unwahrscheinlich.
Die Wagen für Wählitz <-> Buna haben auch eine (allerdings elektrische)
Heizung, obwohl die dortige Strecke eher kurz ist.
Die auf dem Bild gezeigte Relation Ville - Go-Werk ist allerdings
auch sehr kurz, etwa 5 Kilometer. Ansonsten werden bei Rheinbraun
aber auch laengere Strecken gefahren (heutzutage ausschliesslich
auf Normalspur).

Christoph
Klaus Mueller
2017-02-27 19:47:18 UTC
Permalink
Post by Holger Koetting
Hallo,
Post by Christoph Schmitz
Wurden die Schuettgutwagen eventuell beheizt, damit die Kohle
im Winter nicht festfriert?
Halte ich aufgrund der kurzen Verweildauer eher für
unwahrscheinlich. Frag doch mal beim Förderkreis Schmalspur
Alt-Hürth nach, die haben einen Schüttgutwagen mit so einer
Flasche rumstehen.
<http://www.ksta.de/image/4651596/max/1920/1080/f999df75df276d8e9be78b54c8f5a90d/nq/img-1115-jpg.jpg>
Rohbraunkohle hat üblicherweise einen recht hohen Wassergehalt. Dadurch
kann sie schnell anfrieren. Auch wenn das zunächst nur wenig Kohle auf dem
Sattel der Wagen betrifft behindert es doch die Entladung. Und mit jeder
Fuhre wird die Schwarte dicker. Daher ist eine Heizung durchaus sinnvoll.

Klaus
Holger Koetting
2017-02-27 20:12:10 UTC
Permalink
Post by Klaus Mueller
Daher ist eine Heizung durchaus sinnvoll.
Mal wieder was gelernt. Ich ging davon aus, daß das bei so
15-Minuten-Fahrten nicht so schnell notwendig würde.

Gruß,

Holger K. aus D.
--
Streckenstillegung? Nein, es wird nur nichts bestellt!

E-Mail: ***@gmx.de
Homepage: http://www.strassenbahn-darmstadt.de
Ralf Gunkel
2017-02-27 20:38:20 UTC
Permalink
Post by Holger Koetting
Post by Klaus Mueller
Daher ist eine Heizung durchaus sinnvoll.
Mal wieder was gelernt. Ich ging davon aus, daß das bei so
15-Minuten-Fahrten nicht so schnell notwendig würde.
Aus ähnlichem Grund hatten die Kollegen der Fahrbahn vor Jahren ihre
befüllen Schotterwagen für einen "Winterumbau" in der ex. VT-Halle des
ehm. Bw geparkt. Einerseits zum Abtrocknen des mit Schnee versetzten
Schotters andererseits zum Vorwärmen damit die Restfeuchte den Schotter
nicht zu einem kompakten Block im Wagen werden lässt. Hat nur teilweise
funktioniert.


Gruß Ralf
--
"Sicherungstechnik ist gelebte Paranoia. Und das ist gut so." Dirk Morbus in
deb*
Helmut Barth
2017-03-01 09:47:21 UTC
Permalink
Salut!
Post by Holger Koetting
Post by Klaus Mueller
Daher ist eine Heizung durchaus sinnvoll.
Mal wieder was gelernt. Ich ging davon aus, daß das bei so
15-Minuten-Fahrten nicht so schnell notwendig würde.
Die 15 Minuten Fahrt sind wohl weniger kritisch wie eventuelle
Standzeiten zwischen Be- und Entladen.

Grüßle, Helmut

Loading...